News

 SV Perouse in der Bezirksliga

 

Rückblick Saison 2018/19

 

Kurzer Rückblick auf die bisherige Saison 2018/19

Das Jahr 2018 neigt sich so langsam seinem Ende entgegen, Zeit für eine kurze Zwischenbilanz der bisherigen Bezirksligasaison 2018/2019.

Die Runde, welche bereits am 12. August begann, verlief zunächst für die Mannschaft des SV Perouse recht holperig. Nach den ersten fünf Spielen standen lediglich 4 Punkte auf der Habenseite, was naturgemäß keine Begeisterungsstürme auslöste.

Danach folgten neun Begegnungen mit nur einer Niederlage und der wirklich guten Ausbeute von 22 Punkten aus diesen Partien. Bei den letzten drei Spielen in diesem Jahr ging dann die Mannschaft leider leer aus- es gab drei Niederlagen.

Der bisherige Verlauf der Saison gleicht so ein wenig einer Berg- und Talfahrt. Mancher wird zurecht sagen, einige Punkte wurden regelrecht verschenkt- anderseits muss der Fairness halber auch zum Ausdruck gebracht werden, dass wir teilweise auch das Glück auf unserer Seite hatten.

Ein Lob von dieser Stelle aus nochmals an die Schiedsrichterinnen/Schiedsrichter, welche ihre bestimmt nicht einfache Aufgabe in den meisten Spielen wirklich gut gelöst haben, jeder kann einmal einen schlechten Tag erwischen, auch ein Unparteiischer.

Nach den bisherigen 17 Begegnungen hat der SVP 26 Punkte auf seiner Habenseite und belegt derzeit Platz 9, allerdings mit einer Partie weniger, weil ja das Spiel beim SV Riet bekanntermaßen wegen der Witterungsbedingungen ausgefallen war. Unter dem Strich ist das in Ordnung, mit diesen Zahlen kann der SV Perouse durchaus leben. Für einen Verein von der Größe des SVP ist das mehr als respektabel, dies sollte man nicht vergessen.

Inzwischen wurde auch das Nachholspiel gegen den SV Riet neu angesetzt. Der Termin ist Sonntag, 24.02.2019, um 14.00 Uhr in Riet. Danach geht es – wie bereits mitgeteilt- am 02.03.19 zu Hause gegen den TSV Schwieberdingen weiter.

Viele Menschen haben auch im Jahre 2018 ihren Teil dazu beigetragen, dass die aktive Mannschaft gut dasteht. Deshalb:

Vielen Dank an: die Spieler, die Trainer, Spielleiter und Betreuer, Platzwart, Fans, Sponsoren, Gönner,  nicht zuletzt die Vorstandschaft und die vielen freiwilligen Helfer in verschiedensten Funktionen. Sollte ich in dieser Aufzählung jemanden vergessen oder übersehen haben, tut mir das leid und geschah ohne jegliche Absicht.

Nochmals: Allen frohe Weihnachten, alles Gute im neuen Jahr und auf ein Wiedersehen in 2019.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin.

 

 

 

Liebe Sportfreunde,

liebe SVP- Fans,

 

die Entwicklung geht beim SV Perouse nicht nur sportlich, sondern auch im Umfeld weiter.

Deshalb haben wir die Entscheidung getroffen, den Komfort für unsere Zuschauer zu verbessern.

 Zu Beginn der Rückrunde, ca. März 2019, soll die neue Zuschauertribüne fertig sein.

 Zwischenzeitlich liegen die Zusage und finanzielle Unterstützung durch die Stadt Rutesheim vor.

Dafür herzlichen DANK.

 Um das Projekt  final umzusetzen, bitten wir um weitere Unterstützung.

 Es wäre ganz toll, wenn viele SVP- Fans uns mit einer Spende unterstützen würden.

Auf Wunsch erhalten Sie gerne eine Spendenbescheinigung.

 Unser Spendenkonto lautet:

 SV Perouse

Volksbank Region Leonberg

IBAN- Nr. DE83 6039 0300 0268 3960 00

 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, auch im Namen unserer Mannschaft.

 Mit sportlichen Grüßen

 Reinhard Giek

1. Vorstand SV Perouse

 

Abteilung Jugendfußball

 

Fußballer für unsere B-Jugend gesucht!

Bei Interesse einfach zum Training kommen. Nähere Infos über Nico Becht Telefon 0176/ 57 80 95 95

Wo: Fußballplatz Perouse

Wann: Montag 18.30 h – 20.00 h, Freitag 15.00 h – 17.00 h

Alter: 13 – 16 Jahre

 

Benefizspiel für Familie Rentschler

Das Pokalspiel gegen den TSV Heimsheim (siehe oben) wurde zu einem Benefizspiel zu Gunsten der Familie Rebecca und Sven Rentschler für deren erkrankter Tochter Ida.

Der Sportverein Perouse sowieso, aber auch der TSV Heimsheim und der Schiedsrichter sagten spontan zu, auf den ihm zustehenden Zuschauereinnahmen (TSV Heimsheim ) bzw. Schiedsrichterobolus zu verzichten, damit dies Familie Rentschler zu Gute kommt.

Die gesamten Nettoeinnahmen aus diesem Pokalspiel (also auch die Nettoerlöse aus dem Wurstverkauf des SV Perouse) werden der Familie Rentschler zur Verfügung gestellt.

Weiter haben auch die aktiven Spieler des SV Perouse gespendet, der SV Perouse hat dann die Spendensumme der Spieler verdoppelt.

Hochachtung und großes Kompliment an den TSV Heimsheim, den Schiedsrichter und die vielen Zuschauer, welche mehr bezahlten als das eigentliche Eintrittsgeld für das Spiel.

Eine tolle menschliche Geste!

Der SV Perouse wünscht Ida Rentschler auch von dieser Stelle aus nochmals eine schnelle Genesung und alles Gute,  ihren Eltern viel Kraft und Mut.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin

 

 

Der  SV Perouse Präsentiert unsere Neue Anzeigentafel im Aischbachstadion.

 

Besuch der Malmsheimer Krippe

Am Donnerstag, dem 18.01.2018, war es soweit: Zum ersten Mal fand in der katholischen Kirche in Malmsheim ein „Perouser Tag“ statt.

Diese Veranstaltung entstand aus der Idee heraus, dass auch die jüngere Generation, zum Beispiel die aktiven Spieler des SV Perouse, sich dem Thema „ Zeit „ annehmen. Die Fußballmannschaft war auch zahlreich vertreten.

In dieser Kirche ist eine wunderschöne und wirklich sehenswerte Krippe integriert. Vielen Dank an Herrn Pfarrer Franz Pitzal , dass er sich die Zeit nahm und die vielen anwesenden Perouser Bürger in rund 45 Minuten durch die Krippe führte.

Das diesjährige Motto lautet „ Dein ist die Zeit „. In der Mitte des Altarraumes ist eine große Uhr angebracht, weitere zehn Uhren von verschiedenen Weltstädten befinden sich ebenfalls in der Kirche und zwar mit der jeweils aktuellen Tageszeit.

Die vier Jahreszeiten mit ihren speziellen Eigenheiten sind in der Krippe sehr anschaulich dargestellt. Am Eingang der Kirche ist ein großes Uhrzifferblatt angebracht. Aktuell ist dort eine Darstellung des Papstes Franziskus in Myanmar, der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und von den Rohingya- Flüchtlingen zu sehen.

Pfarrer Pitzal führte sehr kompetent und mit viel Humor durch die Veranstaltung, vergaß dabei aber nicht, jedem Einzelnen an Herz zu legen, dass Solidarität und Einsatz für die Gesellschaft mehr denn je gefragt sind.

Auch der Perouser Pfarrer, Herr Dr. Michael Widmann, war bei der Krippenführung anwesend. Auch an ihn vielen Dank für die Teilnahme und seine Ansprache von der Kanzel.

Umrahmt wurde die Krippenführung durch den Gesangverein Liederlust Perouse. Besten Dank an die Liederlust für die hervorragenden Gesangsbeiträge und das Mitwirken an diesem Tag.

Abgerundet wurde dieser wirklich sehr schöne Abend mit einem gemeinsamen Essen im Nebensaal der Kirche. Serviert wurde das allgemein bekannt gute Perouser Sauerkraut mit Würstchen gegen eine Spende, welche den Flüchtlingen in Syrien, dem Irak und in Myanmar zugute kommt . Pfarrer Pitzal war selbst in diesen Ländern und kennt deshalb die Lage vor Ort.

Das gute Perouser Sauerkraut wurde von Herrn Rolf Schüle gespendet, vielen Dank dafür. Der SV Perouse machte eine Geldspende für das Projekt von Herrn Pfarrer Franz Pitzal.

Danke an die vielen Perouser Bürgerinnen und Bürger für die große Beteiligung an diesem ersten „ Perouser Tag „ in Malmsheim.

Es war ein ausgesprochen eindrucksvoller und schöner Abend. Es ist aus unserer Sicht absolut lohnenswert, diesen Tag auch in Zukunft beizubehalten.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin

 

Der SV Perouse bedankt sich

Sehr geehrter Herr Hofmann, sehr geehrter Herr Killinger,

im Namen der Mannschaft möchten wir uns für die Glückwünsche zum Aufstieg in die Bezirksliga und die großzügige

Spende recht herzlich bedanken.

Die Bezirksliga ist eine große Herausforderung und verspricht interessante Derbys.
Uns ist bewusst, dass es einer einzigartigen Teamleistung bedarf, um bestehen zu können.
Unser Trainer Jörg Holm hat nun die Aufgabe, ein schlagkräftiges Team zu formen, damit sich der SV Perouse auch weiterhin positiv entwickelt.

Im Namen der Mannschaft mit besten Grüßen aus Perouse.