News

 SV Perouse in der Bezirksliga

 

Start in die Neue Saison 2019/20

 

 

Vorschau:

Seit vergangenem Samstag bereitet sich die aktive Mannschaft des SV Perouse auf die neue Bezirksligasaison 2019/2020 vor.

Zunächst sind folgende Testspiele geplant:

Mittwoch, 17.07.2019, 20.00 Uhr

SV Perouse – Calcio Leinfelden – Echterdingen (Verbandsliga Württemberg)

Zum Besuch dieser Begegnungen wird herzlich eingeladen.

Weiteres Testspiel steht an!

Samstag, 20.07.2019, 17.00 Uhr

SV Perouse- TSV Wurmberg/Neubärental

Am Samstag findet das nächste Vorbereitungsspiel unserer Mannschaft statt. Unsere Gäste spielen in der Kreisliga Pforzheim des Badischen Fußballverbandes, was beim Württembergischen Verband der Bezirksliga entspricht.

Sicherlich eine interessante Partie, welche das Zuschauen lohnt.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin

Rückblick auf die Bezirksligasaison 2018/2019

Nun gehört auch die dritte Spielzeit des SV Perouse im Bezirksoberhaus der Vergangenheit an. Unsere Mannschaft belegte am Ende der Runde einen für unsere Verhältnisse mehr als beachtlichen 7. Tabellenplatz.

Sieht man einmal von jenen Teams ab, welche die ersten vier Ränge belegen, war diese Saison sehr ausgeglichen und eng. Dem SVP fehlten am Schluss nur drei Punkte auf den fünften Tabellenplatz, auf der anderen Seite hatten wir aber auch nur sieben Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Dieser 7. Rang wurde mit 44 Punkten erreicht, davon wurden 22 Punkte auf heimischem Rasen eingefahren und die gleiche Anzahl auswärts. Die Hinrunde war mit 26 Zählern erfolgreicher als die Rückserie mit 18 Punkte. Dies vor allem deshalb, weil es im Jahre 2019 eine ganze Serie von Unentschieden gab und die Mannschaft tabellenmäßig so nicht richtig vom Fleck kam.

Manche werden sagen, dass bei diesen vielen Remis etliche Punkte verschenkt wurden. Das stimmt durchaus, aber so ist nun mal der Fußball.

Wie bereits anfangs erwähnt: für einen Verein wie den SVP ist dieser 7. Rang ganz klar ein Erfolg; man muss sich nur einmal die Konkurrenz anschauen und die ist wahrlich nicht von Pappe!

Freuen wir uns bereits jetzt auf die neue Saison, in der dann auch mit dem SV Gebersheim ein weiterer Nachbarverein in der Bezirksliga spielt. Auch von dieser Stelle aus herzlichen Glückwunsch an den SV Gebersheim zur Meisterschaft in der Kreisliga A und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

Zum Schluss ein Dankeschön an:

Die Spieler, das Trainerteam, Betreuer, Platzwart, die treuen Fans, Sponsoren, Gönner, Vorstandschaft und die vielen Helfer im Hintergrund.

Sollte ich in dieser Aufzählung jemanden übersehen oder vergessen haben, tut es mir leid und geschah ohne jegliche Absicht.

In diesem Sinn: allen eine schöne Sommerzeit und auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin

 

 

Besuch der Malmsheimer Krippe

Am Dienstag, dem 29.01.2019, war es wieder soweit. Zum zweiten Mal fand in der Katholischen Kirche in Malmsheim der „Perouser Tag“ statt.

Das Motto der Krippenausstellung lautete diesmal „Stille Nacht“.

Dieses Weihnachtslied wurde vor 200 Jahren, nämlich im Dezember 1818, von dem Pfarrer Josef Mohr und dem Lehrer Franz Xaver Gruber in Oberndorf bei Salzburg der Öffentlichkeit vorgestellt.

Inzwischen ist „Stille Nacht“ das wohl bekannteste Weihnachtslied der Erde und wird angeblich in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen.

Pfarrer Franz Pitzal hielt wieder eine eindrucksvolle Predigt und erklärte sehr humorvoll die einzelnen Teile der Krippenausstellung.

Dafür vielen Dank an Herrn Pfarrer Pitzal.

Umrahmt wurde die Veranstaltung wieder vom Gesangverein Liederlust Perouse. Nochmals vielen Dank an die Liederlust für die hervorragenden Gesangsbeiträge und das Mitwirken an diesem schönen Abend.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Essen im Nebensaal der Kirche, an dem auch viele aktive Spieler des SV Perouse teilgenommen haben.

Serviert wurde das bekannt gute Perouser Sauerkraut mit Kassler gegen eine Spende, welche Pfarrer Pitzal  für soziale Zwecke verwendet.

Danke an die vielen Perouser Bürgerinnen und Bürger für die große Beteiligung am zweiten „Perouser Tag“ in Malmsheim.

Es war erneut ein eindrucksvoller und schöner Abend und absolut lohnenswert, dies auch in Zukunft beizubehalten.

 

Kurzer Rückblick auf die bisherige Saison 2018/19

Das Jahr 2018 neigt sich so langsam seinem Ende entgegen, Zeit für eine kurze Zwischenbilanz der bisherigen Bezirksligasaison 2018/2019.

Die Runde, welche bereits am 12. August begann, verlief zunächst für die Mannschaft des SV Perouse recht holperig. Nach den ersten fünf Spielen standen lediglich 4 Punkte auf der Habenseite, was naturgemäß keine Begeisterungsstürme auslöste.

Danach folgten neun Begegnungen mit nur einer Niederlage und der wirklich guten Ausbeute von 22 Punkten aus diesen Partien. Bei den letzten drei Spielen in diesem Jahr ging dann die Mannschaft leider leer aus- es gab drei Niederlagen.

Der bisherige Verlauf der Saison gleicht so ein wenig einer Berg- und Talfahrt. Mancher wird zurecht sagen, einige Punkte wurden regelrecht verschenkt- anderseits muss der Fairness halber auch zum Ausdruck gebracht werden, dass wir teilweise auch das Glück auf unserer Seite hatten.

Ein Lob von dieser Stelle aus nochmals an die Schiedsrichterinnen/Schiedsrichter, welche ihre bestimmt nicht einfache Aufgabe in den meisten Spielen wirklich gut gelöst haben, jeder kann einmal einen schlechten Tag erwischen, auch ein Unparteiischer.

Nach den bisherigen 17 Begegnungen hat der SVP 26 Punkte auf seiner Habenseite und belegt derzeit Platz 9, allerdings mit einer Partie weniger, weil ja das Spiel beim SV Riet bekanntermaßen wegen der Witterungsbedingungen ausgefallen war. Unter dem Strich ist das in Ordnung, mit diesen Zahlen kann der SV Perouse durchaus leben. Für einen Verein von der Größe des SVP ist das mehr als respektabel, dies sollte man nicht vergessen.

Inzwischen wurde auch das Nachholspiel gegen den SV Riet neu angesetzt. Der Termin ist Sonntag, 24.02.2019, um 14.00 Uhr in Riet. Danach geht es – wie bereits mitgeteilt- am 02.03.19 zu Hause gegen den TSV Schwieberdingen weiter.

Viele Menschen haben auch im Jahre 2018 ihren Teil dazu beigetragen, dass die aktive Mannschaft gut dasteht. Deshalb:

Vielen Dank an: die Spieler, die Trainer, Spielleiter und Betreuer, Platzwart, Fans, Sponsoren, Gönner,  nicht zuletzt die Vorstandschaft und die vielen freiwilligen Helfer in verschiedensten Funktionen. Sollte ich in dieser Aufzählung jemanden vergessen oder übersehen haben, tut mir das leid und geschah ohne jegliche Absicht.

Nochmals: Allen frohe Weihnachten, alles Gute im neuen Jahr und auf ein Wiedersehen in 2019.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin.

 

 

 

Liebe Sportfreunde,

liebe SVP- Fans,

 

die Entwicklung geht beim SV Perouse nicht nur sportlich, sondern auch im Umfeld weiter.

Deshalb haben wir die Entscheidung getroffen, den Komfort für unsere Zuschauer zu verbessern.

 Zu Beginn der Rückrunde, ca. März 2019, soll die neue Zuschauertribüne fertig sein.

 Zwischenzeitlich liegen die Zusage und finanzielle Unterstützung durch die Stadt Rutesheim vor.

Dafür herzlichen DANK.

 Um das Projekt  final umzusetzen, bitten wir um weitere Unterstützung.

 Es wäre ganz toll, wenn viele SVP- Fans uns mit einer Spende unterstützen würden.

Auf Wunsch erhalten Sie gerne eine Spendenbescheinigung.

 Unser Spendenkonto lautet:

 SV Perouse

Volksbank Region Leonberg

IBAN- Nr. DE83 6039 0300 0268 3960 00

 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, auch im Namen unserer Mannschaft.

 Mit sportlichen Grüßen

 Reinhard Giek

1. Vorstand SV Perouse

 

Abteilung Jugendfußball

 

Fußballer für unsere B-Jugend gesucht!

Bei Interesse einfach zum Training kommen. Nähere Infos über Nico Becht Telefon 0176/ 57 80 95 95

Wo: Fußballplatz Perouse

Wann: Montag 18.30 h – 20.00 h, Freitag 15.00 h – 17.00 h

Alter: 13 – 16 Jahre

 

Benefizspiel für Familie Rentschler

Das Pokalspiel gegen den TSV Heimsheim (siehe oben) wurde zu einem Benefizspiel zu Gunsten der Familie Rebecca und Sven Rentschler für deren erkrankter Tochter Ida.

Der Sportverein Perouse sowieso, aber auch der TSV Heimsheim und der Schiedsrichter sagten spontan zu, auf den ihm zustehenden Zuschauereinnahmen (TSV Heimsheim ) bzw. Schiedsrichterobolus zu verzichten, damit dies Familie Rentschler zu Gute kommt.

Die gesamten Nettoeinnahmen aus diesem Pokalspiel (also auch die Nettoerlöse aus dem Wurstverkauf des SV Perouse) werden der Familie Rentschler zur Verfügung gestellt.

Weiter haben auch die aktiven Spieler des SV Perouse gespendet, der SV Perouse hat dann die Spendensumme der Spieler verdoppelt.

Hochachtung und großes Kompliment an den TSV Heimsheim, den Schiedsrichter und die vielen Zuschauer, welche mehr bezahlten als das eigentliche Eintrittsgeld für das Spiel.

Eine tolle menschliche Geste!

Der SV Perouse wünscht Ida Rentschler auch von dieser Stelle aus nochmals eine schnelle Genesung und alles Gute,  ihren Eltern viel Kraft und Mut.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Philippin

 

 

Der  SV Perouse Präsentiert unsere Neue Anzeigentafel im Aischbachstadion.

 

 

 

 

Der SV Perouse bedankt sich

Sehr geehrter Herr Hofmann, sehr geehrter Herr Killinger,

im Namen der Mannschaft möchten wir uns für die Glückwünsche zum Aufstieg in die Bezirksliga und die großzügige

Spende recht herzlich bedanken.

Die Bezirksliga ist eine große Herausforderung und verspricht interessante Derbys.
Uns ist bewusst, dass es einer einzigartigen Teamleistung bedarf, um bestehen zu können.
Unser Trainer Jörg Holm hat nun die Aufgabe, ein schlagkräftiges Team zu formen, damit sich der SV Perouse auch weiterhin positiv entwickelt.

Im Namen der Mannschaft mit besten Grüßen aus Perouse.